Sonntag, 16. Februar 2014

Der 1. Monat der 101 Dinge...

ist vorbei und nun wird es Zeit mal zu schauen, was ich in diesen Tagen in Angriff genommen habe. Einige meiner mir selbstgestellten Aufgaben habe ich bereits angefangen, drei konnten sogar schon durchgestrichen werden, weil sie erledigt sind. Dazu später mehr.

Als erstes habe ich begonnen mir eine Spardose selbst zu machen, da die meisten käuflich zu erwerbenden unten immer zum Öffnen sind. Das will ich aber nicht, weil ich mich kenne und in Momenten der Unachtsamkeit und Ungeduld schon mal ein paar Euro entwenden würde. Also habe ich mich hingesetzt und eine Idee umgesetzt, die dann hoffentlich auch ansehnlich genug ist. Da sie auch in die Sparte Kreativer Moment gehört, wird sie, sobald ich sie fertig habe, auch an dieser Stelle vorgestellt. 

Ich versuche jeden Tag wirklich 1,5 Liter Wasser zu trinken, was manchmal wirklich schwer fällt, besonders wenn ich den ganzen Tag auf Arbeit verbringe. Dafür habe ich schon eine fleischlose Suppe selbst gekocht. Den Vogelkindern hat meine Brokkolicremesuppe sehr geschmeckt. Überhaupt habe ich mir für meine beiden Vogelkinder versucht mehr Zeit zu nehmen und so waren wir bereits einmal im nahegelegenen Wald spazieren und haben uns im Kino "Free Birds" angesehen.

Seit dem 1. Februar ziehe ich nun auch mein Buchkaufverbot für 6 Monate durch, was sich zwar in meinem Geldbeutel bemerkbar macht, meine Wunschliste aber steigen lässt, mal ganz abgesehen von dem Rezensionsexemplaren, die meinem SUB auch nicht wirklich gut tun. Ich muss eindeutig mehr lesen. Ich habe gerade mal zwei Bücher komplett geschafft und mein SUB ist gerade mal um ein Buch gesunken. Dafür habe ich mit dem Buchgefieder aber bereits meine 20.000 Seitenaufrufmarke geknackt, habe im ersten Monat meine 10 angestrebten Posts erreicht, habe meine Follower auf 101 erhöht (Dafür ganz lieben Dank an alle neuen Follower!) und ich habe eine Rezension veröffentlicht. Was mir aber in Anbetracht der Aufgaben, die ich mir zu meinem Blog gestellt habe, am meisten Spaß gemacht hat, ist die Tatsache, dass ich bereits 40 der angestrebten 100 Kommentare auf anderen Blogs gelassen habe.

Bei Humming Books habe ich 11 Artikel von 100 verkauft, ich habe zu mindestens auf Facebook einmal Werbung gemacht und meinen Header einmal angepasst.

Nun zu den erledigten Aufgaben, die neben dem bereits erstellten Post zur Eröffnung der 101 Aufgaben, auch das Eröffnen einer neuen Rubrik bei Humming Books und das ausfüllen eines Lottoscheins inne haben. Ich weiß, ich wollt wissen, ob ich etwas gewonnen habe. Naja, bei 10 Euro Einsatz und 5 Euro Gewinn kann man nicht wirklich himmelhochjauchzend aus dem Nestchen hüpfen, oder? Also bleibt es für mich dabei, ich werde ganz sicher nicht regelmäßig Lotto spielen. 

Nun bin ich gespannt, wie der zweite Monat laufen wird. Ich bin mir sicher, dass ich dann wieder den ein oder anderen Punkt ganz abhaken kann.


Kommentare:

  1. Du warst aber fleißig meine Liebe,
    auf deine Spardose bin ich ja gespannt! Und zu den 6 Monaten, sei froh, dass es nur 6 sind. Ich ziehe 12 durch und bin jetzt schon am meckern deswegen ... aber die Vernunft siegt, es muss auch noch andere Dinge außer Einkaufen geben ... wenn ich sie gefunden habe, sage ich Bescheid :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir können uns ja bald Auge in Auge austauschen, vielleicht hat ja wenigstens eine von uns einen genialen Einfall... ;)

      Löschen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!