Montag, 29. Mai 2017

"In die Natur ist eine phantastische Liebe eingebaut. Du brauchst dir nur einmal in aller Ruhe eine Blume anzuschauen."


Motto der Woche


Aphorismus von Phil Bosmans

Heute vor fünf Wochen habe ich meinen letzten Beitrag online gestellt, bevor mir das Leben dazwischen kam. Ich wollte nicht wirklich eine Blogpause einlegen, aber ich war froh, mir irgendwann nach ein paar Tagen einzugestehen, dass das Bloggen an zweiter Stelle stehen muss. Ich wollte mich und mein Leben entschleunigen. Was mir sehr gut gelungen ist. Nach Lust und Laune habe ich bei Twitter oder Instagram gepostet, aber kein Wort für mein Nestchen geschrieben. Anfangs hatte ich ein schlechtes Gewissen, auch weil ich hier noch ein Rezensionsexemplar zu lesen habe. Zur Zeit bin ich mittendrin, aber auch ab und zu nicht. Ich wollte mir Zeit und Ruhe nehmen, mein Umfeld wieder wahrnehmen. Mich einfach auf eine Wiese setzen und den Vögeln beim Zwitschern zuhören. Mich in unmögliche Positionen bringen, um meiner Fotoliebe nachzugehen. Dabei ist meine innere Ruhe von Tag zu Tag stärker geworden. 


Momentan wird auch die Lust am Schreiben und Bloggen wieder mehr und mehr. Ich möchte jedoch vollkommen stressfrei mein Nestchen führen. Stress ist ein Faktor, der mir in meinem Familien- und Berufsleben viel zu häufig über den Weg hüpft. Daher werde ich mir nichts vornehmen und einfach Beiträge schreiben, wie ich es für richtig halte. Mal mehr, mal weniger. Ich werde versuchen, die fantastische Liebe der Natur weiter zu entdecken und vielleicht auch wieder das ein oder andere Foto zum Sonntag hier posten. Ich werde lesen, keine Frage, aber auch hier werde ich häufiger in mich hineinhören. Ich werde auch weiterhin versuchen, weniger Anfragen anzunehmen. Ich möchte einfach freier sein und ich möchte Beiträge schreiben, die vielleicht ab und zu auch nichts im direkten Sinn mit Literatur zu tun haben. Dinge, die ich erlebt habe, die mich beschäftigen oder die ich einfach mal sagen muss. Und sollte ich wieder in mein altes hektisches Muster verfallen, dann wundert euch nicht, wenn ihr nichts von mir lest. Ich sitze dann einfach auf einer Wiese und schaue mir in Ruhe eine Blume an.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über euer Gezwitscher!